texxtworx24

Kein Wunder -

BILD hat Spiegel online überholt - so um komma-irgendwas Trilliarden Klicks. Da ich ohenhin keiner Statistik glaube, die ich nicht selbst gefälscht habe, sei hier mal dahingestellt wer die Zahlen, wie man so schön sagt, eruiert hat. "Eruiert" - eine schönes Wort, nur geschrieben sieht es etwas ordinär aus.

Aber die Fakten bleiben und - gefühlte Temperatur - ich kann sie verstehen... Während SPON sich niveaumässig systematisch nach unten respektive zur mainstramigen Mitte eher bunte-lastiger Lesethemen korrigiert oder eigene Reise(werbungs)seiten und ein Portal mit Bildergeschichten für Erwachsenen konzipiert, ist die Qualität von BILD online eher höher als die des gedruckten Machtwortes. Das mag daran liegen, dass die Möglichkeiten, Schlagzeilen in frühstücksbrötchen großen Lettern zu produzieren, online eher begrenzt sind, bleibt aber Fakt - so als gefühlte Temperatur...

Oder liegt das an dem doch irgendwie langweiligen Wahlkampf? Statt hauen und stechen bloß kusche(l)n und sticheln? Andererseits: dass erwartet man doch von uns. Dass wir brav, lahmarschig weich und unauffällig sind. Sind wir es nicht, sind alle empört: jahrelang galt die Bundeswehr als Baubrigade mit mäßiger Bewaffnung, regelmäßig gescholten von den schon länger allierten Kollegen. Ist ja auch einfach, so ein bißchen Bundeswehr-Weichei-Bashing... nur wehe, sie wagen es, auch mal auf irgenwas zu feuern...

Dann ist die Weltöffentlichkeit empört. So wie in Dresden: die arme Frau, die im Gerichtssaal erstochen wurde. Nur für die, die es überlesen haben: es war auch ein "Deutscher mir Migrationshintergrund", ein gebürtiger Russe, der diese schreckliche Tat begangen hat...

Wie schade, dass wir ihn nun weiter suchen müssen, den "hässlichen Deutschen" ...

9.9.09 08:56

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen